Links vom 21.10.2013

Meine Linkempfehlungen vom 21.10.2013:

  • The Complete Article – Interessanter Artikel von Martin Fenner, der beschreibt wie in Zeiten von Open Access ein "vollständiger Artikel" aussehen sollte/könnte.

    "The complete article can be shorter or longer than the typical article today, important is not article length, but the combination of text, data, and description of reagents and analysis tools."

    Word!

  • Forschungsdaten.org – Mit dem Start der Open Access Week ist auch das Wiki forschungsdaten.org online gegangen, das Wissenschaftlern (oder im Grunde allen die Forschung betreiben), aber auch Einrichtungen wie Datenzentren und Bibliotheken eine Plattform für den Informationsaustausch bieten will und im Kern Informationen rund um dem Umgang mit digitalen Forschungsdaten bereithält.
  • “It’s not only peer-reviewed, it’s reproducible!” | OKF Open Science Working Group – Peter Kraker fasst schön zusammen, warum Reproduzierbarkeit an die Stelle von Peer Review treten sollte/könnte.
  • Open access: six myths to put to rest | Higher Education Network | Guardian Professional – Peter Suber, Direktor des Harvard Office for Scholarly Communication, räumt zum Beginn der Open Access Week im Guardian mit ein paar Open Access Mythen auf. Wer sein Buch, oder andere Open Access Studien kennt, findet hier sicher nichts neues, dennoch ist es schön das so zusammengefasst zu lesen.