Links vom 04.07.2014 bis 08.07.2014

Meine Linkempfehlungen vom 04.07.2014 bis 08.07.2014:

  • meson press – We are getting started! – Mit meson press geht ein Publikationsprojekt, oder vielleicht eher ein digitaler Projektverlag, der Leuphana-Universität Lüneburg an den Start der sich klar Open Access verschrieben hat. Quote:

    „meson press publishes research on digital cultures and networked media. Its publications challenge contemporary theories and advance key debates in the humanities today. Our publications combine peer-review with hybrid formats and novel collaborative methods such as book sprints. Even though the scholarly book is changing in the age of digital media, we strongly believe in the many virtues of its format for academic communication. meson press is run by members of the Hybrid Publishing Lab at Leuphana University of Lüneburg which experiments with Open Access monographs.“

  • How to publish a paper – choosing a place to publish – Im Rahmen der kleinen Reihe auf openscience.com in der es um die Publikationsschritte geht die zur Publikation eines wissenschaftlichen Papers gehören, ist nun der Teil erschienen in dem es um die Auswahl des Publikationsortes geht (ob Journal, Pre-Print-Server oder Repository). Lesenswert.
  • PeerJ joins Publons Reviewer Rewards Program – PeerJ schließt sich mit dem heutigen Tage dem Reviewer Rewards Programme von Publons an, das zum Ziel hat die im Mittelpunkt stehende Arbeit der Reviewer zu „entlohnen“.
  • Numbers and shares of Open Access Journals in Sociology charging publication fees – Ulrich Herb hat sich die Publikationskosten (APCs) bei Open Access Journals aus der Soziologie angeschaut und dabei Ungereimtheiten in der Auflistung beim Directory of Open Access Journals (DOAJ) gefunden. Dabei hat er u.a. festgestellt, dass ein Großteil der soziologischen OA Journals keine APCs von den Autoren verlangen. Mehr gibt’s bei Ulrich im Blog zu lesen, wo man auch einen Link zu seinem Datensatz findet.
  • What is post-publication peer review? – Bei F1000 Research gibt es gerade im Rahmen einer grundlegenden erklärenden Blogpostreihe einen Übersichtsartikel was eigentlich Post-Publication Peer Review ist. Lesenswert!
  • Summer Sprint FAQ – Greg Wilson vom Mozilla Science Lab hat ein paar Fragen (FAQs) zum bevorstehenden Two-Day-Sprint beantwortet.
  • The third quarter of my Panton Fellowship in the rear view mirror – Kurzer Bericht von Peter Kraker nach Dreiviertel seiner Zeit als Panton Fellow.