Links vom 28.08.2015 bis 01.09.2015

Meine Linkempfehlungen vom 28.08.2015 bis 01.09.2015:

  • Ein Gedankenexperiment zur Neuordnung des Urheberrechts – Kürzlich fand die Telemedicus Sommerkonferenz statt. In deren Rahmen kam es auch zu einem Gedankenexperiment zur Neuordnung des Urheberrechts wie Till Kreutzer berichtet. Lesenswert!
  • Zahlungen der ETH Zürich an Elsevier, Springer und Wiley nun öffentlich. – Lang hat's gedauert bis Christian Gutknecht bei der Bibliothek der ETH Zürich die Information bekommt die er haben wollte. Nach ganzen 14 (!) Monaten war diese nun bereit aufzuschlüsseln, was die Ausgaben in Datenbanken, E-Books und Zeitschriften sind. Christian kommt im Grunde zum Schluss, dass die Ausgaben die in diesem derzeitigen Modell stecken eigentlich ausreichend sein dürften, um eine Open-Access-Modell zu finanzieren. Lesenswert!
  • Protest gegen neue „Sharing Policy“ des Wissenschaftsverlags Elsevier: Ausweg Open Access? – Elsevier erntet mal wieder Protest – zurecht. Dieses Mal geht es um die Sharing-Policy die sich im Lauf des Jahres verändert haben und die hanebüchene Bedingungen für die Wissenschaftler stellt. Die Confederation of Open Access Repositories (COAR), ein internationaler Verband von Repositorien, hat entsprechend eine Erklärung formuliert und um Unterstützungserklärungen gebeten – einem Aufruf dem mittlerweile über 270 Organisationen und über 2600 Einzelpersonen gefolgt sind.
  • Portal do Livro Aberto em CT&I: Open Science, open issues – Das Buch "Open Science, open issues" von Alexandre Hannud Abdo et. al. ist mittlerweile auch in Englisch verfügbar und wirft einen internationalen Blick auf Open Science.