Open Science Links vom 30.05.2016

Meine Linkempfehlungen vom 30.05.2016:

  • All European scientific articles to be freely accessible by 2020 | News item | EU2016.nl – Nach den Beschlüssen der G7 Wissenschaftsminister bezüglich Open Science hat kürzlich auch der Competitiveness Council der EU (Rat für Wettbewerbsfähigkeit) einige Beschlüsse bezüglich Open Access getroffen. Der maßgebliche Beschluss dürfte sein, dass bis 2020 alle EU-finanzierte wissenschaftlichen Artikel frei zugänglich sein müssen. Ebenso sollen die wissenschaftlichen Daten optimale Weiternutzung erlauben.
  • Why Sci-Hub Will Win — Medium – Wirklich lesenswerter Post von James Heathers zum Thema Sci-Hub. Ja, schon wieder Sci-Hub, aber meiner Meinung nach kann es eigentlich nicht genug Auseinandersetzung mit dem Thema geben – vor allem aus Sicht derer die Sci-Hub wirklich nutzen. James Heathers macht genau das: zu betrachten was Sci-Hub ihm und den Seinen wirklich bringt in der Nutzung. Und er hebt dabei zwei Punkte heraus die ich für die "Selling Points" von Sci-Hub halte. Zum einen ist das der Ansatz "One interface to the customer" – Sci-Hub bietet ein Interface um auf Paper aus allen möglichen Journals zugreifen zu können (ein Feature das Wissenschaftsverlage einfach selber hätten realisieren können, hätten sie nur gewollt). Zum anderen macht Heathers Text in meinen Augen implizit klar, dass Sci-Hub bloß ans Licht gehoben hat, was schon lange Gang und Gäbe in der Wissenschaftswelt ist, wenn man sich solche Aktionen wie "Can I haz PDF", libgen oder ähnliches anschaut: piracy as a service. Seit einigen Jahren versuchen Wissenschaftler über diese Wege Zugang zu Texten zu verschaffen die sie für ihre Forschung benötigen, für die sie aber keine Subscriptions besitzen.